Faial Inselrundfahrt

Unsere Faial Inselrundfahrt startet in Horta. Mit einer Gesamtfläche von 173 Quadratkilometern ist sie 21 km von Ost nach West lang und 14 km breit. 

Faial Inselrundfahrt
Am Hafen von Horta, Faial

Was uns sofort auffällt. Im Gegensatz zu Terceira ist die Ringstraße breiter und in einem besseren Zustand. 

Die Küstenlinie auf der Westseite der Insel beginnt zerklüftet. Unterhalb des Airports befindet sich der kleine Hafen Porto Castelo Branco. Ein sehr schöner ruhiger Ort der vorwiegend von den Einwohnern der Insel besucht wird.

Porto Castelo Branco
Faial Inselrundfahrt
Inselrundfahrt, Faial
Porto Castelo Branco

Zwichen Morro de Castelo Branco und Varadouro wird der Küstenabschnitt von imposanten Klippen dominiert. 

Morro de Castelo Branco

Faial Inselrundfahrt
Morro de Castelo Branco

 

https://goo.gl/maps/AvJvMfT18Dv

 

Der Felsen und die umgebenden Klippen gehören zu einem kleinen Naturschutzgebiet. Dieser Ort ist aufgrund seiner Eigenschaften und seiner Isolation ein sehr begehrter Ort für Seevögel, die zum Nisten hierher kommen. Unter ihnen ist der Gelbschnabel-Sturmtaucher, der zwischen den Monaten März und Oktober den Nistplatz besucht.

Auf den Felsen darf nicht mehr geklettert werden. Der Weg sieht sehr bröckelig aus und das darauf aufmerksam machende Schild  warnt vor dem Aufstieg. Burckhard klettert bis zur Absperrung des Berges nach oben und ich wandere auf den angelegten Feldwegen entlang.


Faial Inselrundfahrt, Morro de Castelo Branco
Faial Inselrundfahrt
Morro de Castelo Branco

Es ist ein schöner Felsen auf dem Weg zum Capelinhos.

Faial Inselrundfahrt

Wir fahren weiter nach Varadouro zum Hafen, auch hier finden wir eine kleine natürliche Badebucht zwischen den Lavafelsen.

Von Varadouro ist es bis Capelinhos nicht mehr weit und wir versuchen vom Hafen dicht an der Küste entlang zu fahren. Wir finden eine sehr schöne unbefestigte Straße die uns an verschiedenen Aussichtspunkten vorbeiführt. Uns begegnet auf dieser roten Straße kein Auto und wir nutzen die Chance unterwegs hier und da auszusteigen um uns die Gegend näher anzuschauen. Auf der Ringstraße besteht leider kaum die Möglichkeit einfach anzuhalten. Bedingt durch die Struktur der Insel sind Stopps oft nur an den Miradouros oder in den Dörfern möglich.

Faial Inselrundfahrt
Auf der Küstenstraße nach Capelinhos
Faial Inselrundfahrt

Auf der rechten Seite der Küstenstraße finden wir üppiges Grün und vereinzelt leer wirkende Häuser.

Faial Inselrundfahrt
Faial Inselrundfahrt
Faial Inselrundfahrt

Capelinhos

Ganz plötzlich wandelt sich das Bild der Landschaft. 

Am westlichsten Punkt der Insel erhebt sich der Vulkan Capelinhos majestätisch zum Himmel. Vom saftigen Grün wechselt das Bild in eine zerklüfftete Mondlanschaft. Zuerst finden wir auf dem kargen Boden Mittagsblumen vor, je näher wir dem Vulkan kommen um so staubiger und wüstenähnlicher zeigt sich die Natur.

Der Grund für das sich abrupt veränderte Landschaftsbild ist im Vulkanausbruch der Jahre 1957/1958 zu finden.

 capelinhos faial azores
Inselrundfahrt Faial, Capelinhos
capelinhos faial azores
Capelinhos
Capelinhos
capelinhos faial azores

Die Eruption brach im Meer aus, etwa einen Kilometer vor der Küste von Capelo und Praia do Norte entfernt. Sie löste 450 seismische Ereignisse aus, die Feuer, Lava und Asche entfachte. Hunderte von Häusern und Land waren in den vielen umliegenden Dörfern und Stadtvierteln für immer verloren. Das Ereignis erforderte die Evakuierung von 1712 Menschen und beeinträchtigte das Leben vieler weiterer Tausender Bewohner. Es wird geschätzt, dass etwa 40% der Inselbevölkerung vertrieben wurde. Viele von ihnen waren gezwungen in die Vereinigten Staaten und nach Brasilien auszuwandern.

Als der Ausbruch im Oktober 1958 aufhörte, hatte Faial 2,4 Kilometer Land gewonnen. Derzeit ist aufgrund von Erosion etwa ein Fünftel des gewonnenen Landes übrig.

Faial, Capelinhos
Am Porto do Comprido

Von Porto do Comprido geht es direkt zum Capelinhos Volcano Interpretation Centre.

Faial Inselrundfahrt
Farol da Ponta dos Capelinhos

Das im August 2008 eingeweihte Interpretationszentrum ist ein einzigartiges architektonisches Projekt des lokalen Architekten Nuno Lopes. Das Informationsgebäude wurde absichtlich teilweise versenkt, von Asche verdeckt und ist auf den ersten Blick nicht zu erkennen.

Das Capelinhos Volcano Interpretation Centre beherbergt eine informative, didaktische und wissenschaftliche Einrichtung.

Öffnungszeiten:

01. Juni bis 30. September  :      täglich 10:00 - 18:00 Uhr 

Führungen:   11:00 | 13:00 | 15:00 | 16:30 Uhr

01. Oktober bis 31. Mai         :      Dienstag bis Freitag 10:00 - 17:00 Uhr

Besuchsdauer: 60 Minuten

Vorherige Reservierung wird empfohlen

Da heute ein Montag im Oktober ist, stehen wir vor verschlossener Tür. Sehr schade, denn wir hatten uns besonders auf diesen Besuch gefreut. 

Wir trösten uns damit, dass in der heutigen Zeit die Information über spezielle Ereignisse keine Herausforderung ist. Im Internet finden sich zahlreiche eindrucksvolle Filme die uns den Ausbruch des Vulkans näher bringen.

Wir nehmen uns Zeit und erkunden die Landschaft. 

Auf dem nächsten Bild erkennen wir den Kreis unter dem sich das Informationszentrum befindet.

Farol da Ponta dos Capelinhos
Capelinhos Volcano Interpretation Centre am Leuchtturm

In den Klippen von Capelinhos und Costado da Nau überraschen kontrastreiche Felsen mit bunten  Farben.

capelinhos faial azores
Capelihos, Faial
Capelinhos, Faial Azoren

Bevor wir weiter fahren, besuchen wir den ehemaligen Hafen von Comprido. Er erinnert an den Walfang vergangener Zeiten. Der Vulkanausbruch hat auch hier sein Erbe hinterlassen. Heute wird er vorwiegend zum Baden genutzt.

Das Wasser ist kristallklar und warm, wahrscheinlich wird es durch die Hitze des schlafenden Vulkans erwärmt.

Wir fahren weiter auf der Küstenstraße Richtung Osten und achten auf die kleinen braunen Hinweisschilder. Es lohnt sich ab und zu abzufahren. Auf einigen Nebenstraßen drücken wir uns und dem Auto die Daumen, damit wir an den steilen Anstiegen wieder nach oben kommen. Das Auto hat schon Tausende von Kilometern auf dem Buckel und schnauft gewaltig. 

Wir biegen nach Faja ab, unten wartet eine schöne Bucht auf uns und wir fahren bis Baía da Ribeira das Cabras. Die Schönheit zeichnet sich durch den Kontrast des schwarzen Sandes mit dem Grün der Steilküste und der umgebenden Vegetation aus. Das Meer kann hier ungestüm sein, mit ausgezeichneten Bedingungen zum Surfen. Hach, ist die Bucht schön!

https://goo.gl/maps/J2R2qDmcrPN2

Inselrundfahrt, FPRAIA DA FAJÃ
Baía da Ribeira das Cabras

Miradouro da Ribeira das Cabras

Nach der Besichtigung quält sich das Auto wieder nach oben. Am Miradouro da Ribeira das Cabras darf das Auto wieder eine Pause einlegen.

Inselrundfahrt, Faial
Miradouro da Ribeira das Cabras

Von hier oben können wir auf die gerade besuchte Bucht sehen. Der Höhenunterschied auf dieser kleinen Strecke ist gewaltig.

Miradouro da Ribeira das Cabras
Miradouro da Ribeira das Cabras

Porto da Eirã

Der ehemalige Hafen von Porto da Eirã liegt an steil abfallenden Felsen. Auch hier sind wir spontan dem braunen Hinweisschild gefolgt. Wir werden nicht enttäuscht, uns empfangen starke Wellen die gegen die Felsen prallen. 

Wir sind ganz alleine hier und befinden uns an einem Ort, der uns vor allem wegen seiner Ruhe beeindruckt. Vielleicht liegt es daran, dass die Saison vorbei ist, vielleicht ist es auch die lange steil abfallende Treppe die bezwungen werden muss. 

Inselrundfahrt, Faial
Porto da Eirã
Porto da Eirã, Faial
Porto da Eirã
Porto da Eirã
Porto da Eira, Faial

Porto De Salão

Unweit von Porto da Eirã treffen wir auf den Porto De Salão. Auch hier führt ein steiler Weg hinunter.

Bei einer Inselumrundung sollte sich der Besucher diese beiden Naturpools nicht entgehen lassen. Vielleicht ist es eine willkommene Abwechslung in den Pools zu baden. Bei starkem Wellengang ist das Baden gefährlich, der Besuch auf jedem Fall trotzdem eine Empfehlung.

Porto De Salão, Faial
Porto De Salão, Faial

Miradouro do Ribeiro Seco

Auf der Insel Faial wurde 2010 der Aussichtspunkt Ribeiro Seco in der Gemeinde Ribeirinha an der Ringstraße Straße gebaut, die den Touristen einen herrlichen Blick auf den Ponta da Ribeirinha, das Innere der Insel Faial und die Insel Pico bietet. 

Inselrundfahrt, Faial
Miradouro do Ribeiro Seco
Miradouro do Ribeiro Seco, Faial

Praia do Almoxarife

Praia do Almoxarife ist einer der zwei Sandstrände von Faial. Der schwarze Sandstrand ist sehr beliebt bei Einheimischen und Touristen. Vom Strand aus kann man einen spektakulären Blick auf den Vulkan Pico werfen. Die gut organisierte Infrastruktur sorgt in der Saison für ein sorglos Rundumpaket. 

Inselrundfahrt, Faial
Praia do Almoxarife
Praia do Almoxarife, Faial

Miradouro Ponta da Espalamaca

Der Ponta da Espalamaca ist einer der beliebtesten Aussichtspunkte auf die Stadt Horta und den Strand von Almoxarife. 

Ein Denkmal zu Ehren der Nossa Senhora da Conceição soll die Stadt und das wunderbare Panorama schützen, gekrönt wird dieser Pilgerort von einem 30 Meter hohen Kreuz

Faial, Azoren
Miradouro Ponta da Espalamaca
Miradouro Ponta da Espalamaca
Blick auf Horta

Der Kreis unserer Rundfahrt auf der Insel schließt sich und wir treffen wieder in Horta ein.

Marina Da Horta

Ein Besuch der Marina Da Horta ist ein Muss, wegen der imposanten Yachten und der vielen bunten Zeichnungen die Seeleute bei ihrem Besuch in Horta hinterlassen. Der Seglerhafen mit seiner bunt bemalten Kaimauer ist weltberühmt. Dank seiner hervorragenden geographischen Lage ist der Hafen ein fast obligatorischer Halteplatz für Hunderte von Yachten

unterschiedlichster Nationalitäten. Auch Segelyachten, die von der Karibik ins Mittelmeer fahren, legen hier an.

Kai
Marina Da Horta
Marina Da Horta, Faial
Maina of Horta, Faial
Marina Da Horta

Jedes Bild erzählt eine kleine Geschichte. Die Geschichte von Einhandseglern, Weltumrundungen, Familienträumen, von Wiederkehrenden. Die Kaimauer ist lang und dementsprechend dauert unser Besuch am Hafen. Nebenbei beobachten wir das Treiben der Segler. Es ist dann doch irgendwie so, dass wir den Hauch der weiten Welt einatmen. Mondän ist es hier nicht, aber leidenschaftlich und unspektakulär charmant. Uns trägt die Gelassenheit der Weltenbummler, die Träume sind ansteckend und ich bewundere den Mut der Segler die Welt zu umrunden.

Handbemalte Schiff Callingcards am Kai in der Marina Horta, Faial auf den Azoren
Marina Da Horta

Ein langer Tag geht zu Ende. Besser können wir uns eine Inselrundfahrt nicht vorstellen und schöneres Wetter zu dieser Jahreszeit im Oktober auch nicht.

Faial an einem Tag zu entdecken ist sehr gut möglich. Wer länger bleiben kann, sollte sich die Wanderung um die Caldeira nicht entgehen lassen oder den Aussichtspunkt mit dem Auto anfahren.

Am Abend beobachten wir vom Hotel aus die Sonne vor der Marina von Horta, ein perfekter Abschluss des Tages.

Inselrundfahrt, Faial
Sonnenuntergang Marina Horta, Faial

Am nächsten Tag steht die Fährüberfahrt zur Insel Pico an. Noch ist bis dahin Zeit und wir holen noch den kleinen Stadtbesuch von Horta nach.

Wir tanken unser Auto voll und geben es direkt am Hafen ab. Schlüssel in den Briefkasten werfen, fertig.

Das Einsteigen auf die Fähre ähnelt dem Fliegen, Tickets kaufen, Koffer abgeben, Personenkontrolle entfällt und schon geht es los.

Von Horta nach Pico, dem neuen Ziel unserer Inselhoppingtour.

Info Fähre:   https://www.atlanticoline

Ticketpreis:   Horta/Faial - Madalena/Pico  3,60 Euro pro Person

Inselrundfahrt, Faial
Fahrt mit der Fähre von Horta nach Madalena

Spät am Abend kommen wir in unserer Unterkunft an. "Uschi" gönnte uns, ohne unser Wollen, auf der Insel schon mal einen kleinen Einblick in das Hochland. Ich bin ganz verblüfft über die Landschaft, irgendwie erinnern mich die ersten Eindrücke an Afrika.

 

 

                                                                       zurück            weiter