Capitol Reef National Park

 

Wir wollen nach Torrey und können dabei durch den geschlossenen Capitol Reef Park fahren. Im Gegensatz zum Zion NP sind hier viele Parkplätze geöffnet und diese Gelegenheit nutzen wir natürlich.

In der Abendstimmung gibt der Park ein besonders schönes Bild ab.

Bei unserem letzten Besuch herrschten hier starke Regenfälle. Die Felsen tauchten in so einem tiefen Rot ab, dass sie schon fast erdrückend gespenstisch wirkten.

Es tut mir für meinen Mann leid. Er wollte unbedingt gerne zu "seiner Scheune" fahren und diesen für ihn besonderen Ort genießen.  Es war DAS Bild welches ihn inspirierte in diese Gegend zu fahren. Das konnten wir endlich 2006 gemeinsam erleben. Jeder hat seinen eigenen Ort der Emotionen. Bei mir ist es die Golden Gate Bridge und bei ihm eine kleine unscheinbare Scheune im Capitol Reef NP. Es wäre nur ein kleiner Moment der großen Freude gewesen, Government Shutdown macht es unmöglich, vielleicht beim nächsten Mal...

Ich krame mal auf meiner Festplatte und füge sie hier würdig ein. Sie gehört einfach zu uns dazu!

2006
2006

Trotz der wenigen Möglichkeiten den Park zu erleben, zeigt er welches Potential er hat. Von weißen Bergen die in der Abendsonne gold erleuchten, bis zu feurroten Felsen finden wir verschiedene Facetten von Farbspielen vor.

Hier im Visitor Center könnten wir uns über Trails informieren. 

Das holen wir alles nach, wir müssen es auf später verschieben. Uns bleibt nicht's anderes übrig.

 

Trail Guide

 

Capitol Reef NP, Navajo Dome
Capitol Reef NP
Navajo Dome
Captitol Reef am Morgen
Captitol Reef am Morgen
Captitol Reef am Morgen

Was könnte unternommen werden?

 

Autotouren:

Scenic Drive: http://www.nps.gov/care/planyourvisit/scenicdrive.htm

Capitol Reef- Scenic Drive

 

Der Scenic Drive beginnt im Visitor Center. Die Straße schlängelt sich durch das Herz des Capitol Reef National Parks, so dass die Besucher viele der berühmten Formationen sehen können. Sie bietet auch Zugang zu beliebten Ausgangspunkten. Stichstraßen (nicht asphaltiert) zum Grand Wash und Capitol Gorge sollten nur befahren werden, wenn das Wetter es erlaubt. Die Straße ist asphaltiert und geeignet für Autos aller Art. Der Scenic Drive ist 13,2 km lang gut befahrbar. Der Scenic Drive ist keine Schleife und muss auf dem gleichen Weg zurück gefahren werden.

 

Burr Trail - Notom Bullfrog Road


Cathedral Valley:  


Fahrt Cathedral Valley März/2015

 

Einige der oben genannten Touren sind für einen normalen PKW nicht geeignet und nur bei entsprechendem Wetter befahrbar. Ich denke aber, wer diese fahren möchte wird sich darauf konkreter vorbereiten.


Hiking Map

 

Einfach:

Capitol Gorge, Grand Wash, Sunset Point, unebenen Boden, aber ziemlich eben.

 

Moderat:

Cohab Canyon, Fremont River, Hickman Bridge eine Mischung aus Steigungen und Abschnitten.

 

Anstrengend:

Cassidy Arch, Chimney Rock Loop Trail, Fremont Gorge Overlook, Frying Pan, Golden Throne, Navajo Knobs, Old Wagon Loop Trail, Rim Overlook Steigungen, unebene Gelände und lange, stetige Anstiege.

 

Der Capitol Reef NP ist bei unseren Reisen bisher viel zu kurz gekommen! Ich kann es schon vorwegnehmen, das erste Fazit dieser Reise ist beschlossen. Die Fahrt über den Burr Trail bestätigt uns, das ist eine fast surreale Landschaft die wir unbedingt für uns entdecken müssen.

Eine kurze Stippvisite die sich auf jeden Fall gelohnt hat und die Lust auf neue Reisen macht.

 

                                                                               zurück                weiter