Maroon Bells - Independence Pass

 

Karte White River National Forest

Eine Sinfonie der Farben für die Sinne.

Wir fahren von Glenwood Springs über die C0 82 Richtung Aspen.

Kurz vor Aspen biegen wir im Kreisel rechts auf die Maroon Creek Road ab und können direkt mit dem Auto bis zum Parkplatz der Maroon Bells fahren. Zu bestimmten Zeiten muss während der Sommersaison der Shuttle Bus genutzt werden.

Und wieder erspart uns der Parkpass an der U.S. Forest Service Welcome Station 10 Dollar Eintritt.

Zwar sind die Sichten heute nicht besonders klar, aber wir sind bei strahlendem Sonnenschein hier und kaum ein Wölkchen steht am Himmel.  

Die Maroon Bells sind eine der meistfotografierten Landschaftsmotive Nordamerikas. 20 Minuten vor Sonnenaufgang ist nach Laurent die beste Zeit für ein wunderschönes Foto, um das Alpenglühen des Gipfels einzufangen.

Wenn man dieses Bild betrachtet kann man verstehen, warum Fotografen sich nachts Stunden vor Sonnenaufgang zu den Maroon Bells begeben: "Morgenstund hat Gold im Mund..."

Maroon Bells
Maroon Bells

Independence Pass

Über den State Highway 82 fahren wir von Aspen aus zum Independence Pass.

Diese Passhöhe ist der vierthöchste Punkt in Colorado, zu dem eine befestige Straße führt.

Wir schrauben uns stetig von Aspen aus über viele Serpentinen und Höhenmeter zum Pass. Die Straße ist an manchen Stellen sehr eng und die damit verbundene Geschwindigkeitsbeschränkung gestaltet die Anfahrt schleppend.

Insgesamt sind von Aspen aus fast 1300m Höhe zum Pass zu überwinden.

Independence Pass
Anfahrt zum Pass
Independence Pass
Independence Pass
Independence Pass

 

Von der Passhöhe hat man einen beeindruckenden Blick auf die umliegende Bergwelt und dem Mount Elbert. Mit seinen 4401m Höhe ist er einer der  höchsten Gipfel der Rocky Mountains.

Direkt auf dem Pass befinden wir uns hier auf einer Höhe von 3687m.


Independence Pass
Colorado
Independence Pass
Colorado
Independence Pass
Colorado
Independence Pass
Independence Pass
Independence Pass, Colorado
Independence Pass, Colorado
Independence Pass, Colorado

Die Luft ist dünn und ich bewundere so manchen Radfahrer, der sich von den Twin Lakes zum Independence Pass quält. Bei angenehmen Temperaturen lässt es sich hier gut aushalten. 2006 zog hier im September eisiger Wind über den Pass und ich beobachtete zum ersten Mal verrückte Amerikaner in T-Shirt und Latschen. Jetzt sind solche Anblicke nichts Besonderes mehr. 

Wir fahren mit dem Auto weiter nach Silverthorne. Von dort werden wir morgen in den Rocky Mountains National Park fahren, wir haben noch eine Rechnung offen!

Mt. Elbert Lodge
Mt. Elbert Lodge
Mt. Elbert Lodge

Zu den Twin Lakes fährt man auf über 900m Höhenunterschied fast 34km vom Pass aus bis zu den Seen, die auf einer Höhe von 2834 m liegen.

Colorado
Twin Lake

Ein Tag, der mit viel Fahrerei verbunden war, mich aber sehr beeindruckt hat. Begonnen hat er am Hanging Lake. Die Maroon Bells kannte ich nur von Bildern und es war ein großer Wunsch meinens Mannes, sie auf dieser Reise ganz nah erleben zu dürfen. Zum Abschluß entdeckte ich das Gefühl der Leichtigkeit auf der Höhe des Passes mich wie eine Königin zu fühlen.

 

Auf dem Dach der Welt ist man dem Himmel so nah.

 

                                                                       zurück            weiter