Fahrt Yellowstone - Teton - Jackson

Heute heißt es vom Yellowstone Abschied nehmen. Wir verlassen unser Quartier und nehmen uns die Zeit noch einmal einige Becken zu besuchen.

Am Madison River parken wieder viele Autos, das heißt Tiere befinden sich im Revier. Schnell und aufmerksam auf die Bremse getreten, um doch noch einige Tieraufnahmen machen zu können. 

 

 

Tierbeobachtung heißt geduldiges Warten. Der Meister frühstückt gerade im Auto. Aber alles steht zum Schuß bereit.

 

 

Helle Aufregung, nur das Fotomotiv ist entspannt.

Gegenüber der Flußseite beobachtet Macho seine Traumfrau
Gegenüber der Flußseite beobachtet Macho seine Traumfrau
Sie  flüchten auf die ruhigere Seite
Sie flüchten auf die ruhigere Seite

Uns gelingt es nicht am Midway Geyser Basin vorbei zu fahren. Ein kurzer Abstecher zum Abschiednehmen. 

Yellowstone NP, Midway Geyser Basin
Midway Geyser Basin
Am Grand Prismatic Spring

Und weil der Opal Pool mein absoluter Lieblingspool ist, schenke ich ihm meine ganze Aufmerksamkeit und dem Leser Bilder, die diesen Pool in unterschiedlichen Farbtönen zeigt.

Yellowstone NP, Midway Geyser Basin
Midway Basin-Opal Pool
Yellowstone NP, Midway Geyser Basin
Midway Basin-Opal Pool
Yellowstone NP, Midway Geyser Basin
Midway Basin-Opal Pool

Ich bin fasziniert vom Wunder Natur! Kurz vor dem Verlassen des Parks besuchen wir das

West Thumb Geyser Basin

Yellowstone NP
West Thumb Geyser Basin
Yellowstone NP
West Thumb Geyser Basin
West Thumb Geyser Basin, Yellowstone NP
Seismograph and Bluebell Pools
West Thumb Geyser Basin, Yellowstone NP
Im Lake können wir Fishing Cone erkennen
Yellowstone NP
Fishing Cone
West Thumb Geyser Basin, Yellowstone NP
West Thumb Geyser Basin-Black Pool
West Thumb Geyser Basin
West Thumb Geyser Basin-im Hintergrund der Yellowstone Lake
West Thumb Geyser Basin, Yellowstone NP
West Thumb Geyser Basin-Abyss Pool

Oh mein Gott, ich komme einfach nicht los von diesen göttlichen Farben, puffenden und dampfenden Feldern. Immer wieder greife ich zur Kamera und möchte die Momente auf Bildern festhalten. Es heißt nun aber unwiderruflich in das Auto zu steigen und Richtung Jackson zu fahren. Der Teton National Park wartet, aber wir wissen noch nicht, dass alles anders kommen wird...

 

 

Auf der Anfahrt zum Teton NP zieht sich der Himmel zu, die Wolken hängen tief in den Bergen.

 

 

Es macht auch keinen Sinn länger am  Oxbow Bend Turnout zu verweilen. 

Eigentlich wolten wir auch noch die John Moulton Barn Scheune besuchen, aber dazu sollte es nicht kommen...

Auf dem Weg zum Signal Mountain meldete sich unser intelligentes Auto mit dem Hinweis eines Druckverlustes auf dem linken Hinterrad. Toll, denn wir waren bei diesem Schmuddelwetter fast die einzigen Touristen die auf dem verhangenen Berg die Welt von oben betrachten wollten. Wir öffneten die Fahrertür und hörten schon ein leises Zischen. Jetzt gab es nur noch ein Ziel, den Weg nach unten so schnell wie möglich hinter uns zu bringen. Dort angekommen retteten wir uns von einer Tankstelle zur anderen, um Luft zu pumpen.  Den Teton National Park mussten wir "links" liegen lassen. Irgendwie war das auch nicht weiter tragisch, bei dem Wetter hätten sich keine größeren Touren gelohnt.

Das ist trotzdem nichts für meine Nerven, ich sehe mich in solchen Situationen immer elend in irgendeiner Kachemme hängen und nach Lösungen suchen. Das Gefühl muss noch aus Ostzeiten stammen, wo man aus Nichts und aber Nichts Dinge zauberte, von denen man heute nur schmunzelnde Bewunderung ernten würde. Ich hatte auch keine Bleikristallgläser in meinem "Trabikofferaum", um 5 Kelche gegen ein kleines Monsterrad zu tauschen. In Jackson angekommen hatten wir einen wunderbaren freundlichen und kompetenten Service bei BIG O Tires. Danke an die Jungs (hier vor allem Matt), eine Stunde nach Abgabe des Wagens zahlten wir 18 Dollar für den reparierten Reifen. Das Leben kann so schön einfach sein!

So blieb uns dann doch noch die Möglichkeit vom Motel 6 aus Jackson zu erobern.

Kult-Kreuzung von Jackson, hier spielen sich ab und zu lustige Dinge ab:

Ein aufregender Tag neigt sich dem Ende zu, wir tätscheln unser Auto und hoffen auf weitere gute Fahrt. Hast du bisher gut gemacht Großer!

 

 

                                                                       zurück            weiter