Surprise oder der letzte Versuch

 

2 Wochen im November 2015

 

Es gibt Neuigkeiten in diesem Jahr, Neuigkeiten von der Wave.

The Wave, eine Steinformation in einem geschützten Gebiet der Coyote Buttes North Arizonas. 

Der Besuch dieses Gebiets ist auf 20 Personen am Tag begrenzt. Ausgewählt werden diese Personen in einem Losverfahren des BLM.

Das Lotterieverfahren für den Besuch der Wave wird sich ab 2016 verändern. Der heißersehnte Besuch war bisher entweder vier Monate im Voraus im Losverfahren über die Webseite des BLM zu erhalten oder vor Ort in Kanab im Visitor Center einen Tag vor der geplanten Wanderung in das wunderschöne Gebiet der Coyote Buttes North.  

Coyote Buttes North
The Wave

 

Das ganze Verfahren ist eine Glückssache. Die Wahrscheinlichkeit an einem Centautomaten in Las Vegas ein paar Groschen zu gewinnen ist wesentlich größer als bei der Lotterie ein Permit für die Wave zu erhaschen. Wir gehören bisher zu der Gruppe der Glücklosen. Schon oft haben wir ein paar Dollar investiert um bei der Onlinelotterie zu gewinnen. Aber die Chance unter Hunderten Bewerbern am Tag ein Ticket zu ergattern sinkt fast gegen Null.

Vor Ort haben wir es aber noch nie probiert. Irgendwie hatte sich das in den vergangenen Jahren nicht ergeben. Mal war es zu heiß, mal war es zu nass, mal war ich krank...  und zu Beginn unserer USA Reisen kannten wir nur den Grad Canyon, den Zion und den Bryce. Früher ohne Internet war die Welt an den schönsten Orten weniger besucht. Jetzt lesen alle im Netz was Schönes und jetzt wollen alle da hin wo es schön ist.

Bisher hat uns das nicht gestört noch nie an der Wave gewesen zu sein. Das wird schon irgendwann klappen, dachten wir. Die Welt dreht sich so schnell und die Besucherzahlen in den schönsten Regionen der USA steigen unaufhörlich an. Für die Natur ist es wirklich dramatisch, aber das ist wieder ein anderes Thema.

Wir sind ein wenig unruhig, denn ab 2016 wird alles anders für den Besuch der Wave organisiert werden. Im kommenden Jahr fällt die Verlosung vor Ort in Kanab weg.

Für uns fühlt sich das so an, als wenn wir nie wieder einen Gedanken daran verschwenden können überhaupt mal zur Coyote Buttes North zu gelangen.

Und aus diesem Grund steht diese Reise ein ganz klein wenig unter dem Motto  „Surprise oder der letzte Versuch“.

Wir versuchen vor Ort ein Ticket zum Eintritt in das begehrte Paradies zu erhalten. Die Erwartungen sind entspannt, eher gefasst. Vorsichtshalber liegen im Koffer Zettelchen voller Ideen zum Tränchen trocknen. Wenn die Wave uns nicht sehen wird, dann werden wir uns die Zeit mit anderen schönen Steinen dieser Gegend vertreiben. Wenn es nichts wird, Shit happens und danach wird das Thema Wave beendet. Ganz nebenbei wollen wir einen runden Geburtstag an einem unserer Lieblingsorte feiern. Das entscheiden wir vor Ort und lassen uns vom Wetter treiben.

Eine Reise im November, spannend was am Ende dabei herauskommen wird.


Antelope Canyon



                                                                      Home               weiter