Petrified Forest National Park

Petrified Forest National Park

Info

    

Trip Planner

 

"Der versteinerte Wald"  deutsche PDF Datei vom National Park Service

 

Wir fahren den Petrified Forest National Park von Süden an.

Petrified Forest National Park, Painted Desert

Heute bin ich sehr gespannt. Gerade über diesen Park gibt es sehr geteilte Meinungen, die einen lieben ihn und andere wiederum finden ihn langweilig. 

Painted Desert ist ein Wüstengebiet auf dem Colorado-Plateau und erstreckt sich in einem Bogen von etwa 250 km Länge. Zur Painted Desert gehört der im Südteil gelegene versteinerte Wald.

Der Park ist überraschend bunt, nicht umsonst heißt diese Gegend Painted Desert. Je nach dem wie die Sonne am Himmel steht oder sie gar nicht scheint, erwartet den Besucher eine unterschiedliche Farbpalette die von grau bis blau, rosa bis tiefrot, lila bis graublau und braun reicht. Langweilig ist es nie, weil es an jeder Ecke etwas zu entdecken gibt.

Legt sich eine tiefe Wolke über das Land sieht es wie Badlands aus, ödes Land zu nichts zu gebrauchen. Land mit abgestorbenem Holz, welches in einer nicht fassbaren Zeit zu Stein geworden ist. Große Steine, kleine Steine, zu Stein gewordene Holzstämme  die sich noch immer den Weg an die Oberfläche suchen. Wir stehen vor einem Naturschauspiel, einem Ergebnis welches in Millionen von Jahren gewachsen ist und hier im Park dem Besucher geschützt nahe gebracht wird.

Painted Desert im Petrified Forest
Petrified Forest - Painted Desert
Benetzen wir die Steine mit Wasser erwartet uns ein Farbspektakel


Folgende Trails stehen auf unserem Zettel:

  •  Painted Desert Rim Trail , Länge : 1 Meile 
  • Blue Mesa,  Länge : 1 Meile
  •  Crystal Forest, Länge: 0,75 Meilen
  •  Giant Logs , Länge: 0,4 Meilen
  •  Long Logs, Länge: 1,6 Meilen
  •  Sonnenuntergang am Lacey Point Overlook , Blick auf Painted Desert

Nach der schönen Anfahrt über den Salt River Canyon erreichen wir das Visitor Center gegen 13.00 Uhr.

Ich bin aufgeregt und möchte zu gerne gleich loslaufen. Die kleinen Schäfchenwolken am Himmel sind dekorativ und ich freue mich wie ein kleines Kind auf die Knipserei..

Aber erstmal machen wir Rast und erkundigen uns im Visitor Center nach wichtigen Infos, danach gibt es keinen Halt mehr und unsere Wege trennen sich.  Das Licht ist einfach großartig und ich muss mir Mühe geben bei der ganzen Fotografiererei nicht die Geduld meines Mannes zu strapazieren. Er wartet immer, aber irgendwann ist auch mal gut. 

Was wir zu sehen bekommen ist wunderschön. 

Ich habe schon eine Menge gesehen und bin schnell zu begeistern, das hier zählt für mich wieder zu einer der schönsten Landschaften die Mutter Natur zu bieten hat.

Eine Wüste, genannt Painted Desert erobert mich im Sturm.

Gleich hinter dem Visitor Center liegt der 

Giant Logs Trail

Auf einem Rundweg von 0,6 km erwarten den Besucher einige der größten und buntesten zu Stein gewordenen Baumstämme. Der "Old Faithful" am oberen Rand der Strecke, ist der größte Baum in diesem Gebiet.

Hier lohnt es sich die Steine aus der Nähe zu betrachten, anzufassen, mit Wasser zu benetzen und über das Wunder der versteinerten Baumstämme zu staunen.

Manche Steine funkeln im Licht wie Edelsteine, andere wiederum liegen da und wirken gerade so als wenn die Verwitterung erst vor einigen Jahren eingesetzt hätte. Man erkennt deutlich die Baumrinde und ich versuche ab und zu die Jahresringe an den Steinen zu erkennen.

Petrified Forest - Painted Desert
Giant Logs Trail
Petrified Forest - Painted Desert
Giant Logs
Petrified Forest - Painted Desert, Giant Logs Trail
Petrified Forest - Painted Desert, Giant Logs Trail
Petrified Forest - Painted Desert
Giant Logs Trail
Petrified Forest - Painted Desert; Giant Logs Trail

Im hinteren Teil des Trails erhalten wir einen Ausblick auf das weite Land mit den wunderschönen bunten Hügeln. Überall erblickt das Auge Reste versteinerter Bäume.

Petrified Forest - Painted Desert, Giant Logs Trail
Petrified Forest - Painted Desert, Giant Logs Trail

Wer denkt jetzt schon alles gesehen zu haben, nur weil er schon die versteinerten Baumstämme betrachtet hat, irrt sich. 

Er sollte sich einfach darauf einlassen die Farben der Natur zu entdecken.  

Wir fahren weiter und sind fast alleine auf der Straße.

Petrified Forest - Painted Desert

 Unser nächstes Ziel ist

The Crystal Forest Trail

Petrified Forest - Painted Desert, The Crystal Forest

Wurde nicht gerade in der Broschüre am Giant Logs Trail geschrieben hier liegen die schönsten Exemplare? Im Crystal Forest sieht es noch bunter aus. Vielleicht liegen hier nicht ganz so große versteinerte Baumstämme, aber farblich betrachtet gewinnen sie den Schönheitsewettbewerb im Vergleich mit ihren Kumpels vom Giant Logs Trail auf jeden Fall.

Crystal Forest, ein Paradies für die Augen.

Petrified Forest - Painted Desert
The Crystal Forest
Petrified Forest - Painted Desert, The Crystal Forest

Über 1,2 km bietet dieser Trail den Besuchern wieder schöne Einblicke die Landschaft zu entdecken. Vielleicht wird der eine oder andere Besucher sagen überall Lehmboden und Steine, einmal gesehen alles gesehen?

Petrified Forest - Painted Desert, The Crystal Forest Trail

Ich sage nein. Man muss sich einlassen auf den Staub, den Sand, auf die Steine, die Wolken und den Wind.

Petrified Forest - Painted Desert, The Crystal Forest

Wenn Wolken über das Land ziehen und die sich eben noch in allen Farben schillernde Desert im Schatten der dunklen Töne zeigt, ist das für mich beeindruckend schön.

Petrified Forest - Painted Desert, The Crystal Forest
Petrified Forest - Painted Desert, The Crystal Forest

Wir opfern den Rest Wasser aus unserer Trinkflasche und bringen die Farben des Crystal Forest noch einmal zum Leuchten. Klasse!!!

Petrified Forest - Painted Desert, The Crystal Forest

Danach geht es weiter zum nächsten Stopp.

Petrified Forest - Painted Desert

The Changing World

Hier ist ein kleiner Aussichtspunkt, der an einigen Stellen einen Einblick verschafft, wie die Baumstämme in langer Zeit an die Erdoberfläche gelangen und in einer nicht zu fassenden Zeitspanne in kleine Stückchen zerfallen.

Petrified Forest - Painted Desert, The Changing World
Petrified Forest - Painted Desert, The Changing World
Petrified Forest - Painted Desert, The Changing World
Petrified Forest - Painted Desert, The Changing World

Das nächste Ziel sollte ich unbedingt besuchen, so wurde es mir empfohlen. Ehrlich, ich war skeptisch was sollte denn jetzt noch interessanter werden?

Wir stellten unser Auto auf dem Parkplatz ab und gönnten uns eine kleine Verschnaufpause. Neben uns stand ein großer Campingbus, sagt man das so?  Es stieg eine Menschengruppe aus und ich begann zu zählen. Bei 16 hörte ich auf und suchte die "Versteckte Kamera". Keine Kamera hinter verdunkelten Fensterscheiben gefunden, jetzt würde ich gerne Mäuschen spielen und mal gucken wie sie in dem Bus alle übernachten. Es gab nur eine wichtige Frage, laufen wir vor oder hinter der Familie mit Kindergartengruppe? Wir entschieden uns für davor und waren froh, dass die Familie nach wenigen Metern beschloss umzudrehen. Irgendwie hatte ich Verständnis dafür, denn der Anfang vom Trail war langweilig, ja ich geb zu ich sah nur graue Lehmberge.

Blue Mesa Trail

Petrified Forest - Painted Desert
Petrified Forest - Painted Desert, Blue Mesa Trail

Man läuft zwischen den Lehmbergen hinunter in die Mesa.

Petrified Forest - Painted Desert, Blue Mesa Trail

Unten angekommen nehmen wir das Badland in seiner Farbenpracht langsam wahr.

Blue Mesa nennt sich die Landschaft und je weiter wir den Trail laufen um so intensiver werden die Farben.

Petrified Forest - Painted Desert
Blue Mesa Trail
Petrified Forest - Painted Desert, Blue Mesa Trail
Petrified Forest - Painted Desert, Blue Mesa Trail
Petrified Forest - Painted Desert, Blue Mesa Trail
Petrified Forest - Painted Desert, Blue Mesa Trail
Petrified Forest - Painted Desert, Blue Mesa Trail
Petrified Forest - Painted Desert, Blue Mesa Trail
Petrified Forest - Painted Desert, Blue Mesa Trail
Petrified Forest - Painted Desert, Blue Mesa Trail
Petrified Forest - Painted Desert, Blue Mesa Trail
Petrified Forest - Painted Desert, Blue Mesa Trail

(Ich gebe es zu, der Bericht hat zu viele Bilder. Für mich sehen sie alle nicht gleich aus und wenn es jemandem zu viel wird scrollt er bitte einfach weiter.)

 

Auf dem nächsten Bild erkennen wir deutlich wie sich die unterschiedlichen Schichten durch die Mesa ziehen.

Petrified Forest - Painted Desert, Blue Mesa Trail

Und immer wieder finden wir versteinertes Holz in der Mesa.

Petrified Forest - Painted Desert, Blue Mesa Trail

Oben am Ausgangspunkt des Trails angekommen, werfen wir noch einmal einen letzten Blick auf Blue Mesa. Unglaublich schön und für mich ein bleibendes überwältigendes Erlebnis!

Petrified Forest - Painted Desert, Blue Mesa Trail

Blue Mesa mit seinen Blau-, Lila- und Grautönen bedeutet immer noch nicht den gesamten Park entdeckt zu haben. Ein Stückchen fahren wir weiter in den Norden.

Petrified Forest - Painted Desert

und treffen auf alte Relikte aus der Hochzeit der Route 66.

Petrified Forest - Painted Desert
Petrified Forest - Painted Desert

Das waren Zeiten als man die Kraft der Lenkung noch in den Armen spürte. Wer will das heute noch haben? Ich!!! Aber nur in einem Oldtimer, ich liebe alte Autos. Sie hatten noch Charakter, Form und darf ich das sagen?  Ausstrahlung.

Petrified Forest - Painted Desert

Langsam geht die Sonne unter und auf unserem Plan steht noch ein interessanter Punkt, der Sonnenuntergang am Lacey Point Overlook. Im Netz konnten wir lesen, dass er hier am schönsten sein soll.

Zum Sonnenuntergang sind wir hier ganz alleine. Mich verwundert das ein wenig, weil zu solchen Höhepunkten gewöhnlich immer Hobbyfotogrfen unterwegs sind. Von hier haben wir einen sehr schönen Blick auf Painted Desert. Die Abendstimmung lässt sehr lange auf sich warten, dafür werden wir mit solchen Aussichten belohnt.

Lacey Point Overlook

Petrified Forest - Painted Desert, Lacey Point Overlook
Petrified Forest - Painted Desert, Lacey Point Overlook

Wir sind so beeindruckt von diesem Park und beschließen am nächsten Morgen noch einmal von Holbrook in den Park zu fahren. 

Auf dem Painted Desert Rim soll der Sonnenaufgang besonders schön sein. Den Sonnenaufgang erleben wir nicht, weil wir nicht so zeitig aufstehen wollen. Dennoch ist das Gebiet einfach nur sehenswert!

Painted Desert Rim Trail

Petrified Forest - Painted Desert
Petrified Forest - Painted Desert
Painted Desert Rim
Petrified Forest - Painted Desert, Painted Desert Rim
Petrified Forest - Painted Desert, Painted Desert Rim
Petrified Forest - Painted Desert, Painted Desert Rim
Petrified Forest - Painted Desert, Painted Desert Rim
Petrified Forest - Painted Desert, Painted Desert Rim
Petrified Forest - Painted Desert, Painted Desert Rim
Petrified Forest - Painted Desert, Painted Desert Rim

Petrified Forest, Painted Desert, Badland, einfach nur schön!


                                                                         zurück          weiter