Auf dem Hwy 12 von Torrey zum Bryce 

Wir haben die ganze Zeit überlegt, wie wir heute Richtung Bryce fahren wollen. Es ist verlockend wieder den Burr Trail und die Notom Bullfrog Road nach Escalante zu fahren. Schweren Herzens verzichten wir darauf und fahren dafür den ganzen Scenic Byway 12 bis zum Bryce ab. Die Straße ist eine der wunderschönsten Roads Amerikas und auch wenn wir sie schon kennen, sie ist und bleibt immer wieder ein Erlebnis, unsere Traumstraße.

Karte:

 

https://goo.gl/maps/sJHMi

 

Die Straße windet sich bis zum Boulder Mountain Pass auf 9600 Fuß hoch. Wir werden nach dem verlassen des Grand Canyons zum ersten Mal wieder in diesem Urlaub an den Winter erinnert. Es ist eisig kalt und der Wind bläst uns die kalten Temperaturen um die Ohren. Herrlich, die Luft ist klar und die Sichten gut.

Mehrere Aussichtspunkte geben schon einen kleinen Vorgeschmack, was uns bald in Escalante erwarten wird.

Wir halten an jedem Aussichtspunkt. Die Ausblicke sind spektakulär.

Wer sich ein wenig auskennt, kann die Lower Calf Creek Falls erkennen.

 Escalante Canyon Overlook
Escalante Canyon Overlook

Direkt vor dem Mile Marker 70, unmittelbar vor einem Cattle Guard, geht links von Torrey kommend eine unbefestigte Straße ab, die Old Sheffield Road. Wir folgen dieser gut zu fahrenden Straße bis zum Parkplatz.    (Beschreibung)

Es geht wieder zu den Mokis.

Moki Hill - Mokis geklaut?

Der heutige Tag macht mich auch Wochen nach dem Besuch nachdenklich und traurig. Nicht weil wir den Tag nicht so beenden konnten wie wir ihn geplant hatten, sondern weil das große Feld der Moki Hills viel leerer wirkt. Viele große Mokis fehlen, kleine und halbe Mokis waren noch reichlich vorhanden.

Den unmittelbaren Vergleich hatten wir noch vor Augen, waren wir doch erst im Oktober 2013 dort. Ein tolles Erlebnis welches durch die besonders nette Begleitung unserer mittlerweile Schweizer Brieffreunde ein kurzweiliger Besuch wurde.

Besuch Moki Hill Oktober 2013

Es ist bedauerlich viele der in Millionen von Jahren geschaffenen Mokis nicht mehr an ihrem Ort vorzufinden. Waren es Souvenirjäger, sammelten Verkäufer die begehrten Mokis ein? Es macht wohl keinen Unterschied, weg ist weg und für die Generationen nach uns zerstörte Natur.

 

Es wurde schön sortiert und dekorativ in die Landschaft gesetzt.

Nach einer tollen Stunde bei den Mokis wird es dann ungemütlicher, nicht vom Wetter her. Auf der Rückfahrt auf der Old Sheffield Road kommt uns ein RV entgegen und möchte sich unbedingt an uns vorbei zwängen. Höflich weichen wir weit nach rechts aus. Zu dicht für den rechten Vorderreifen, denn im Wash sind spitze Steine eingebettet, die den Reifen regelrecht aufschlitzen... Pech. Die 10 Meilen bis Escalante fahren wir mit dem Reserverad. An der ersten Tanke wird uns mitgeteilt, wo der nächste Reifendienst ist. Beim Cooper-Tireservice kann uns geholfen werden. Die Frage die sich stellt, sind die richtigen Reifen auch vorrätig? Glück gehabt, es liegen noch zwei der Richtigen auf Lager, pah, sonst hätten wir 4 Tage bis Montag warten müssen (Anlieferung aus Richfield). Der Service ist schnell und excellent. Die $168,22 für den neuen Reifen versuchen wir bei Sunny Cars wieder zu bekommen. ( Hat auch wunderbar geklappt. Die Bearbeitung dauerte nur wenige Tage.) Es ist erstaunlich, die $10 Tip möchte keiner nehmen. Sehr guter Service ist hier Ehrensache!

Alamo hat einen neuen Reifen und wir noch einen schönen Abend an unserem heutigen Ziel.

Escalante bietet mit seiner Umgebung unzählige Möglichkeiten Natur zu entdecken. Ein Paradies an wunderschönen Zielen. Wir fahren heute leider nur vorbei, kommen bestimmt bald wieder.

 

Wanderungen und Ziele um Escalante:

 

 http://www.utah.com/escalante/hiking_trails.htm

 

Lower Calf Creek Falls


Hell's Backbone Road

 

Devils Garden 10/2013


Burr Trail - Notom Bullfrog Road   - wenn man Richtung Torrey fahren möchte eine Traumstraße die nur bei trockenem Wetter befahren werden sollte.

 

Wir versuchen noch den Grosvenor Arch in der Nähe vom Kodachrome Basin State Park zu besuchen, fahren die Cottenwood Road an und brechen die Fahrt ab. Die Washs sind bestimmt mit ein wenig Risikobereitschaft zu überwinden. Aber auf Abenteuer haben wir heute keine Lust mehr und fahren jetzt zum Ziel unseres kommenden Tages, dem Bryce Canyon NP.

Am frühen Abend geht es zum Sonnenuntergang in den Bryce.

 

                                                                       zurück            weiter